Sonntag, 27. Januar 2013

Rezi #23 Gib den Jungs zwei Küsse von St. John Greene



>>>
Kurz vor ihrem Tod schreibt Kate ihrem Mann eine Liste mit allem, was ihr für die Zukunft der Kinder wichtig scheint: „Bring ihnen bei, pünktlich zu sein. Lass sie nicht Motorrad fahren. Geh mit ihnen Glücksklee suchen. Zeig ihnen das Nordlicht. Gib den Jungs zwei Küsse, wenn ich nicht mehr bin – einen von dir, den zweiten von mir.“ Als Kate ihren Kampf gegen den Krebs verliert, ist ihr Mann außer sich vor Schmerz. Doch das Vermächtnis seiner Frau hält ihn aufrecht und hilft ihm, auch in Zeiten der tiefsten Trauer für die Söhne zu sorgen. Gib den Jungs zwei Küsse ist sein Tagebuch und eine tapfere Liebeserklärung an seine Frau, die ihre Familie und das Leben mit ungeheurer Leidenschaft liebte.
<<<

Cover
Das Cover zeigt Kate mit ihren beiden Söhnen Reef und Finn. Ich finde es sehr schön. Ruhig. Dezent. Nicht aufdringlich.

Inhalt
Singe, der Vater der kleinen Jungs, hat seine Frau Kate geliebt. Und wie er sie geliebt hat. Und das beteuert er auf jeder Seite in fast jeder Zeile. Und wenn er das mal nicht schreiben lies, dann weint er, weil er Kate so vermisst.
Kate war schön, sexy, klug, liebenswert.. ach und hab ich schön schon geschrieben?
Das Buch ist eine Homage an Kate. Das ganze Buch hindurch. Auf jeder Seite. In jeder Zeile.
Also ich weiß nicht, ob man es mitbekommt, aber ich bin leicht genervt von dem Buch. Ich meine es ist wunderschön, dass ein Mann so wahnsinnig viel für seine Frau und seine Kinder empfindet. Aber Singe... ich weiß nicht. Es kommt mir so vor, als sei er nur auf Commerz usw aus. Interviews mit Zeitungen und mehr.
Er wirft sein Geld nur so aus dem Fenster und scheint dabei nur Halbzeit zu arbeiten usw.
Ich kann gar nicht in Worte fassen wie sehr mich irgendwann jedes Wort genervt hat...
Die letzten Seiten hab ich überflogen und ich war froh, dass die letzte Seite umgeblättert war.

Schreibstil
Flüssig geschrieben ist das Buch.. Ansich könnte man das Werk schnell lesen...

Fazit
Also... ich mag emotionale Bücher und am Anfang hab ich auch mitgelitten, ber irgendwann ging es mir auf den Senkel - um es salopp auszudrücken.
Es muss jeder selbst ausprobieren, aber ich kann es nicht emfpehlen.
Allein für die Mühe alles aufzuschreiben, die Bilder und dafür, dass die Jungs so knuddelig sind, gibt es 2 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich immer über Kommentare! - Nur nicht schüchtern sein! ;)
I'm looking forward to comments, so don't be shy! ♥